Hochautomatisiertes Artwork Proofreading für 100% Qualität bereits bei der Reinzeichnungsphase - EyeC GmbH
nach oben
Zum Hauptinhalt springen
nach oben

Hochautomatisiertes Artwork Proofreading für 100% Qualität bereits bei der Reinzeichnungsphase

Oliver Glatt und Thomas Johner bei der Kontrolle mit dem EyeC ProofText

Die stetige Entwicklung neuer Produkte, Sorten und Sonderaktionen für den schnelllebigen Einzelhandel sowie die Anforderung nach anspruchsvollen Verpackungsdesigns verlangt enorme Flexibilität bei gleichzeitiger Beibehaltung höchster Qualität. Ein erhöhtes Fehlerrisiko geht oft damit einher.

Die Packpool medien GmbH, Komplett-dienstleister im Bereich Packaging Artwork und Repro, stand genau vor dieser Herausforderung. Das etablierte Unternehmen unterstützt seit mehr als 20 Jahren in zwei Ländern namhafte, internationale Kunden aus dem Konsumgüterbereich und der Pharmabranche in allen Phasen der Verpackungsentwicklung und drucktechnischen Umsetzung. Um die Qualitätsstandards seiner Kunden zu erfüllen und eine Steigerung der effizienten Qualitätskontrolle in der Druckvorstufe zu gewährleisten, integrierte Packpool als Pilotkunde in Zusammenarbeit mit EyeC die erste Version des neuen, komplett cloud-basierten Textvergleich- und Artwork Proofreading-Systems EyeC ProofText.

 

Die Herausforderung
Schnellere Lebens- und Entwicklungszyklen von Produkten, sich häufig ändernde Artworks der Kunden, aber auch umfangreiche Nährwert- und Inhaltstoffkennzeichnungen sorgen für eine deutlich erhöhte Komplexität und damit einhergehende Fehlerrisiken bei der Erstellung von Verpackungsartworks. Um den hohen Qualitätsanspruch beibehalten zu können, reagierte Packpool darauf zunächst mit zeit- und kostenintensiven Überprüfungen der Qualität sowie häufig manuellen Anpassungen. Schnell erwies sich die vorhandene Technik jedoch als frustrierend für die Mitarbeiter, da die Ergebnisse immer noch nicht zu 100 % fehlerfrei waren und es dennoch enormen händischen Eingriff benötigte. Um die Qualität der Artworks weiter zu steigern, den Prüfprozess effizienter zu gestalten und potenzielle Fehler beim Umgang auch mit wenig standardisierten Kundendaten auszuschließen, suchte Packpool nach einer zuverlässigen Lösung, die das frühzeitige, automatisierte Erkennen von Abweichungen innerhalb der Druck-vorstufe gewährleistet. Gleichzeitig sollte das neue Tool möglichst zeitsparend, einfach zu benutzen sowie ohne Ortsbindung, z.B. im Homeoffice, einsetzbar sein.

 

Die innovative Lösung
Nach einer ausführlichen Bewertung der wichtigsten Textvergleich System-Anbieter, entschloss sich das Team rund um Thomas Johner, Gründer und Geschäftsführer bei Packpool, schnell für EyeC als geeigneten Partner. „Wir brauchten eine ausgereifte, vollautomatisierte Lösung für die Textinspektion unserer Artworks, mit dem Hauptziel, dass der Operator so wenig wie möglich manuell nacharbeiten muss“, so Johner. Beide Unternehmen blicken bereits auf eine langjährige Partnerschaft auf Augenhöhe zurück. Bis dato hatte Packpool bereits den EyeC Proofiler Graphic für die pixelbasierte Revisionskontrolle im Einsatz, dessen Vorteile und guten Ergebnisse bekannt waren. „Wir kennen EyeC viele Jahre und schätzen das starke Portfolio und fundierte Know-how sehr. Durch stetigen Austausch mit dem Produktmanagement und Service, lieferte uns EyeC eine, auf unsere Anforderungen maßgeschneiderte und innovative Lösung, um unsere Null-Fehler-Vision zu verwirklichen", erklärt der Geschäftsführer weiter.

 

Der Perfect Fit
Mit Support des Expertenteams von EyeC, hat Packpool derzeit den EyeC ProofText im Einsatz.
Das hochautomatisierte, webbasierte Artwork-Proofreading-System vergleicht verschiedene Textquellen – meist HTML-Briefings - mit anderen Dateien, wie z.B. dem PDF der Reinzeichnungsdatei oder dem Proof. Ein intelligenter Algorithmus findet und bewertet auch bei komplexen Briefings Abweichungen zwischen den Dokumenten, einschließlich Textinhalt und Schriftart, unabhängig von Position, Struktur und Stil - in nur einem einzigen Prozessschritt. Die intuitive Bedienbarkeit des Systems und die innovative Benutzeroberfläche ermöglichen es den Nutzern, komplexe Dokumente effizient zu prüfen und zu bewerten. Zudem kann durch die gleichzeitige Prüfung mehrerer Dokumente und verschiedener Sprachen kostenintensive Zeit gespart werden. Bei jedem abgeschlossenen Auftrag erstellt der ProofText einen Prüfbericht, der zur Nachverfolgung und Qualitätssicherung dient. All diese Funktionen wurden in die endgültige ProofText Lösung integriert, so dass sichergestellt wird, dass langwierige Revisionszyklen reduziert und der Druckvorstufenprozess bei Packpool beschleunigt werden kann.

Während des gesamten Projekts bot EyeC technische Unterstützung per Fernzugriff bei der Implementierung des ProofText. „Was EyeC von anderen Anbietern unterscheidet, ist der Grad des Supports. Intensiver Austausch in regelmäßigen Abständen führte dazu, dass spontan aufkommende Fragen jederzeit beantwortet wurden. Und auch wir konnten eigene Ideen einbringen, auf die EyeC einging und schnell und unkompliziert umsetzte. Wir hatten das Gefühl erweiterter Teil des Teams zu sein“, betont Oliver Glatt, Kundenberater bei Packpool.

 

Das Ergebnis
Das Hauptziel, die bisher niedrige Fehlerquote weiter zu verringern und zeitaufwendige Nacharbeiten durch einen automatisierten Vorgang zu optimieren, wurde erfolgreich umgesetzt. Bis heute kann Packpool durch den hochautomatisierten Textabgleich und die erstklassige Benutzerfreundlichkeit erhebliche Verbesserungen bei der Qualität der Druckvorlagen sowie eine erhebliche Effizienzsteigerung einzelner Arbeitsabläufe verzeichnen. „Die Nutzung als cloud-basierte Anwendung ist definitiv ein zusätzliches Plus, denn ein erheblicher Teil der Belegschaft arbeitet nach wie vor dezentral“, sagt Johner. Die Option der Mehrsprachigkeit (u.a. auch komplexere asiatische Sprachen wie Thai und Chinesisch) sowie die Möglichkeit Sprachen von rechts nach links zu prüfen (z.B. Arabisch, Hebräisch), trägt ebenfalls zur erfolgreichen Qualitätssteigerung bei. Den umfangreichen Report am Abschluss einer jeden Prüfung nutzt das Team als Dokumentation für den Kunden und zur eigenen Sicherheit. Sämtliche Faktoren führen zu weniger komplizierten Übergaben und verkürzen die Zeit, um neue Verpackungen an die Kunden und auf den Markt zu bringen. Auch langwierige Kunden von Packpool, wie z.B. die AUGUST STORCK KG, konnten schnell von den Vorteilen des EyeC ProofText überzeugt werden. "Seit der Integration des EyeC ProofText sind wir sicherer und zuversichtlicher Tag für Tag 100% Qualität abzuliefern. Diese innovative Form der digitalen Kontrolle und die damit einhergehende Qualitätsversicherung schaffen einen erheblichen Mehrwert für uns und unsere Kunden", ergänzt Glatt.

Momentan nutzen den EyeC ProofText drei Mitarbeiter als Arbeitsmittel der täglichen Qualitätskontrolle innerhalb der Druckvorstufe bzw. Arbeitsvorbereitung. Vom ersten Briefing über jede Zwischenprüfung bis hin zur fertigen Reinzeichnung, durchläuft jedes Artwork eine Prüfung mit dem EyeC ProofText. „Vorher verlässt kein Artwork unser Haus“, bestätigt Johner. Im Ergebnis sind dies inklusive aller Korrekturen im Normalfall zwei Prüfungen (Reinzeichnung zu Briefing und Reinzeichnung zu Reinzeichnung). Damit konnte die Anzahl der Prüfungen durch Einsatz des ProofText noch einmal wie gewünscht reduziert werden. "Die Implementierung in unsere digitalen Arbeitsprozesse und Workflows verlief reibungslos. Gleichzeitig konnten wir die Qualität der Artworks steigern und die Prozessstruktur der Qualitätskontrolle durch die ausschließlich digitale Prüfung maßgeblich optimieren“, bekräftigt Glatt.  

 

Nächste Schritte
Zu den nächsten Schritten gehört die Ausweitung des ProofText auf die Schwesterfirma Packpool Swiss mit Fokus auf die Bereiche Pharmaverpackung und Leaflets. Zudem plant Packpool die Nutzung weiterer Funktionen, die mit der stetigen Weiterentwicklung von ProofText schon bald zur Verfügung stehen werden. Das Potenzial für weitere Wertschöpfung und Optimierung des Prozesses ist hier noch vorhanden. „EyeC ProofText unterstreicht unseren Anspruch, die beste Qualität am Markt zu liefern und höchsten Anforderungen gerecht zu werden. Eine Innovation, die international neue Standards im Proofreading und der Entwicklungsphase von Druckvorlagen setzt“, so Johner. „Wir sind stolz, Teil des Pilotprojekts gewesen zu sein und das System seit März regulär im Einsatz zu haben.“

 

Für weitere Informationen über die Packpool medien GmbH besuchen Sie: www.packpool.online/

 

Die komplette Anwenderstudie steht hier als PDF zum Download zur Verfügung

 

nach oben

Haben Sie noch Fragen?

Marketing
EyeC GmbH

+49 40 22 63 555-0

marketing@eyec.com

 

nach oben

Seite drucken oder teilen

Bitte wählen Sie Ihre Sprache aus: